JOSH BØRNSTEEN


1973 in Reykjavík geboren

Lebt in Berlin und dichtet außschließlich in deutscher Sprache


A n d e r s w e l t

 

In Anderswelt

Wo nichts gefällt

Wird alles nur zerbellt zerbellt

Nichts wird auf den Kopf gestellt

Kein Mensch

Kein Gedanke

Vor jedem Hirn klebt eine Schranke

Kranke, andre Welt

Scheinbar heil, das ist wichtig

Ihr seid verrückt

Wir sind richtig

So viel Kühle

Nur keine Gefühle

Zeigen – sowieso nichts von sich selbst

Jeder Witz, jeder Satz künstlich hergestellt

Masken, kein Leben

In Anderswelt.


Das Nicht-Finden von Bildern in der Sprache

 

Ein Gedicht

Bricht

Jeden Morgen

nicht ohne Sorgen

heraus

Manchmal breche ich es

Aus mir raus

Versuche und bin auf der Suche

nach etwas Echtem

Etwas ganz Reinem, Einfachen

Das nur für sich da ist

Und keinen Zweck erfüllt

Ohne Bilder schreiben?

Alles ist doch Bild

Kann stehen für Anderes

Dieser Baum dort kann es

Dieser Mensch dort auch

Etwas finden, das nichts bedeutet

Und mit diesem Nichts (auch das ein Bild)

A L L E S.